Peter's Weinpost


 

30.07.2021

Sommerweine - aber gut gekühlt!

Hallo liebe Freunde/innen des guten fränkischen, argentinischen und spanischen Weines!

 Endlich ist der Sommer da und da stellt sich angesichts der hohen Temperaturen natürlich die berechtigte Frage, wie kalt darf denn der Wein für den idealen Weingenuß sein?

 Beim Weiß- und Roséwein geh ich persönlich keinen Kompromiß ein und da kommt die Flasche direkt aus dem Kühlschrank; also bei 4-6 Grad. Und an Tagen wie diesen, gerne auch noch einen Eiswürfel dazu.

 Ich höre fast den Aufschrei der Puristen, wie man denn derartig banausenhaft einen Wein verwässern könne?
Das schöne am Weintrinken ist, dass jeder nach seiner Fasson glücklich werden kann. Lassen Sie sich auf gar keinen Fall von selbsternannten Wein-Gurus Wasser in den Wein gießen! Und wenn Sie auch tausendmal hören, dass der Wein pur getrunken werden muß, werfen wir trotzig gleich noch einen Eiswürfel hinterher. Der Vorteil ist natürlich auch, dass wir die inzwischen gerne auch höherprozentigen Weiß- und Roséweine damit etwas entschärfen.
Und als Tip: gerne eine Rebsorte, die nicht zuviel Säure hat; mit schöner fruchtiger Säure und exotischen Nuancen wie der Weisse Burgunder aus Nordheim an der Mainschleife, der sogar eine Goldmedaille bei der fränkischen Weinmeisterschaft abräumte. Oder ein leichtfüßiger, spritziger Viura  aus der spanischen Rioja; ideal zu allem, was im Sommer gerne auf den Grill kommt; von Zucchinis über Auberginen bis zu einem schönen Saibling. Und wenn es ein Rosé sein darf habe ich noch etwas Besonderes auf Lager: aus 1800m Höhe (da liegt bei uns in manchen Nordflanken immer noch etwas Alt-Schnee!) aus dem argentinischen Salta ein wunderbar weicher, aber intensiver, lachsfarbener Malbec Rosé; und Ehrensache, dass wir dann auch einen Wildlachs dazu goutieren.

Eine genussreiche Zeit wünscht Ihnen

Peter Horner mit Team

______________________________________________________________________________________

19.06.2021

Hallo liebe Freunde/innen des guten fränkischen, argentinischen und spanischen Weines!

 Trinkt die Baerbock wirklich Bockbier?

Wenn Sie jetzt ungläubig den Kopf schütteln und sich fragen, warum diese angebliche Kolumne über Genuß schon wieder einen Politiker als Thema hat, kann ich Ihnen eine einfache und ehrliche Antwort geben:
Nach der ersten Analyse über den angeblichen Weingeschmack der Bundeskanzlerin, kam beim Bundeskanzler-Aspiranten Armin zum Vorschein, dass nichts über seine Weinvorlieben bekannt sind. Nochmalige Recherchen brachten allerdings jetzt ein Zitat von der Ex-Weinkönigin Julia Klöckner anlässlich der Laudatio 2020 zur Ordensübergabe „Wider den tierischen Ernst“ zutage, in der sie über Laschet sagte: „trinkt Wein und ist mit allen Wassern gewaschen“. Oder meinte sie gar, dass er Wasser trinkt und sich mit Wein wäscht oder gar Wein in Wasser verwandeln kann? Im Gegensatz zum Ex-Kanzlerkandidaten-Aspiranten, oder kürzer EKA Söder, der laut seiner Jünger ganz sicher Wasser in Wein verwandeln hätte können.

Zurück zur guten Annalena, die irgendwie ähnlich klingt wie Rivaner. Also kein Silvaner und kein Riesling. Natürlich trinkt sie kein Bockbier, aber mit irgendeiner absurden Überschrift musste ich ja starten. Also die Grünen sind ja vom Stamm der Roten irgendwann entstanden und die konnten wirklich Wein trinken; also was alles für Geschichten über den Ex-Bundeskanzler Gerd Schröder kursieren; nur feinste, beste Franzosen. Also nicht so Supermarkt-Ware, wie die jetzige Kanzlerin. Und Annalenas Parteifreund Joschka war sicher auch kein Kostverächter. Über die erste grüne Kandidatin ist nur soviel bekannt: Sie isst gerne Banana-Split-Eis und dafür hätten wir natürlich auch den perfekten Wein dazu: der Mania Sauvignon Blanc aus der spanischen Rueda überrascht mit Maracuja und Ananas-Noten, sodass der Obstsalat unser grünen Frontfrau perfekt wäre! Und sie schätzt „kochende Männer“. Also nicht richtiger Griller, sondern eher die gezähmte Variante. Also, dass sie mich nicht falsch verstehen, ich koch und grill auch gerne; bin also auch so eine Annalena oder Rivaner-Spezie. Weintechnisch ist da ein argentinischer Torrontes genial, denn der riecht süsslich nach Gewürztraminer und biegt aber am Gaumen überraschenderweise trocken ab. Und beim Rotwein landen wir korrekterweise beim Laborum Malbec  aus 1800m Höhe vom dritthöchsten Weingut der Welt: Ist ein Malbec, schmeckt aber aufgrund dem besonderen Terroirs eher nach einem Cabernet Sauvignon.
Ob das alles reicht, um die Wahlen für die Grünen zu gewinnen? Solange uns Laschet seine Lieblings-Weine nicht verrät, könnte es knapp werden. Und über den anderen Roten schreiben wir erst, wenn es sichere 15% sind; denn das muß ein guter Roter immer haben ;-)

In diesem Sinne,

machen Sie es gut!

Saludos cordiales!    

____________________________________________________________________________________

12.06.2021

Hallo liebe Freunde/innen des guten fränkischen, argentinischen und spanischen Weines!

„Ausnutzen“ oder „disfrutar“- das ist hier die Frage!
 
Wenn ich nach längeren Reisen nach Spanien oder Argentinien, um dort interessante „Weinschmankerl“ aufzuspüren, wieder in heimatlichen Gefilden lande, werde ich manchmal gefragt, ob ich die Zeit „gut genutzt“ hätte. Ich sag dann immer „nein“. Wenn dann mein Gegenüber, ob der unerwarteten Antwort, nachbohrt und mich fragt, was ich denn gemacht hätte, ist meine Antwort meistens „nix“. Wie ein kleines trotziges Kind, das nicht auf eine vernünftige Art und Weise antworten kann.
Mir sträuben sich alle Nackenhaare, wenn sogar die freie Zeit einem gewissen Nutzen-Denken genügen muß, da sie ansonsten wertlos ist. Ich hab mir dann die Frage gestellt, warum mich das eigentlich stört, denn es ist in unserem Sprach-Jargon doch recht üblich und wer „muß das schöne Wetter nicht ausnutzen“, wenn mal die Sonne scheint. Der Ausdruck ist eigentlich am besten, denn es gibt dann sogar die Muß-Pflicht des Ausnutzens; genial.
Zurück zu meinem Unbehagen; es liegt wohl daran, dass es im Spanischen nur das Wort „usar“ für das „benutzen“ gibt oder wenn mich ein Mensch „ausnutzt“. Aber eben nicht für die schönen Momente im Leben! Sprache ist also verräterisch und wenn sich in einer Sprache kein Wort dafür finden lässt, hängt es natürlich damit zusammen, dass es auch nicht benötigt wird. Also sagen die Spanier gerne, „que disfrutes“; also „genieß es“; und in dieser Welt fühl ich mich geborgen.
 
Und damit wären wir wieder beim Genießen angelangt und da unser neuer Weincontainer nunmehr angekommen ist, können nur Sie als Kunde das exklusive argentinische Neuheiten-Paket mit allen neuen Jahrgängen erwerben:
•    Der absolute Topseller Domiciano Malbec Nachtlese 2018
•    Der absolute Topseller Domiciano Malbec Nachtlese Reserva 2016
•    Der argentinische Schampus von Domiciano Extra Brut
•    Das Bio-Highlight Caligiore Bio Malbec Legacy single old vineyard 2017
•    Unser Höhen-Malbec (1800 Meter aus Salta) El Porvenir Absoluto Malbec 2019
•    Unser Klassiker Malbec von Ricardo Santos 2019
Bestellbar  für 139 Euro (inklusive gesetzl. MwSt. + Versand)!
Einfach per Mail an info@argentinienweine.de.


Endlich geht es auch wieder los und wir haben gleich ein paar echte, reale Veranstaltungen geplant!
 
Zuerst haben wir die Öffnungszeiten im Weinhaus erweitert und ab sofort können Sie an folgenden Tagen einkaufen:
Dienstag, Mittwoch und Samstag von 10-13.30 Uhr
Donnerstag und Freitag durchgehend 10- 18 Uhr

 
Am 8.7. 19 Uhr findet das nächste wine&dine in unserem kolumbianischen Top-Restaurant
Mi Casa in München, gleich hinter dem Viktualienmarkt am Einlaß 4 statt.
Es gibt ein exzellentes 3-Gänge-Menü und dazu 5 Weine aus unserem spanisch/argentinischen Sortiment. Menüpreis plus Weine (ohne Wasser und Kaffee) 79 Euro. Wir freuen uns auf Ihre schnelle Anmeldung, da nur wenige Tische zur Verfügung stehen und wir nach der langen Durststrecke großes Interesse erwarten. Peter Horner wird wie immer den Abend mit Geschichten und Informationen zu den Weinen und Anbauregionen begleiten.

 
Am 16./17.7. feiern wir unser zweijähriges Ladenjubiläum und präsentieren auf der doppelten Fläche (wir haben erweitert!) unsere neuen Weinen; u.a. Weine aus Südtirol und vom Gardasee.

An beiden Tagen gibt es 10% Rabatt und einige Weine sind auch offen. Wir bitten um Anmeldung für diejenigen, die Weine probieren wollen, damit wir die einzelnen Verkostungs-Zeiten besser organisieren können (Tel. 08031 354755 / info@weinhaus-am-esbaum.de).

Machen Sie es gut!     

Saludos cordiales!    

TdoT-ImpressionenAi4wouKMJp14s

_________________________________________________________________________________________

 11.05.2021

Hallo liebe Freunde/innen des guten fränkischen, argentinischen und spanischen Weines!

It`s grill-time baby oder der Weingeschmack des Armin Laschet

 Im Basketball sind die letzten 2 Minuten die crunch-time, wenn es richtig zur Sache geht. Und in den USA wird jeder Sport-Fans unruhig, wenn im American Football die play-offs losgehen und der Ruf:“ It`s play-off time, baby!“ die Runde macht. So und bei uns? Das Wetter wird langsam besser und die ersten Rauchschwaden wabbern wieder durch die Gärten oder von den Balkonen.

 „It´s grill-time baby“ möchte man aus vollem Herzen rufen und das hat sich wohl auch ein Nachbar gedacht, als er letztes Wochenende in die Grillsaison gestartet ist. Ein schöner, großer Gas-Grill, der über die Hälfte des kleinen Balkons ausmacht und sicher sein ganzer Stolz ist. Glücklich, wer darüber wohnen darf, wenn er oder sie gerne Rauch- und Fleischaromen in der Nase hat.

 Und nachdem wir in der letzten Genießer-Kolumne darüber philosophiert haben, wie man am Weingeschmack einen Menschen (also in dem Fall unsere Bundeskanzlerin) erkennen kann, so könnten wir jetzt selbiges mit dem Grill-Gerät versuchen. Also Armin Laschet hat 2017 mal eine Bratwurst bei einer JU-Party im NRW-Wahlkampf gegessen und genauso volksnah wird wohl auch sein Grill sein; wahrscheinlich mit echter Kohle befeuert und das Steiger-Lied dazu gesummt; so erweist man seinem Bundesland korrekt die Ehre ;-)

 Und wir hätten die richtige Sosse dazu: echte argentinische Gaucho-Salsa oder Chimichurri ! Und da über seinen Weingeschmack nichts zu recherchieren war, befürchten wir fast, dass er auch hier traditionell nur ein Düsseldorfer Alt trinkt. Also der perfekte Wein zur Wurst ist natürlich der Calden Malbec ; würzig, günstig und mit genug Alkohol, um eine schöne fettige Bratwurst zu verdauen. Und als Kanzlerkandidat rufen wir ihm zu: „Armin, verrate uns endlich Deinen Weingeschmack!“ Wie sollen wir uns für einen Aspiranten auf das höchste Staatsamt entscheiden, wenn unklar ist, ob er überhaupt Wein trinkt und wenn ja welchen?  

Neben den modernen Gas-Grillern und den traditionellen Holzkohle-Fans, gibt es auch noch eine dritte Kaste: die Exoten! Es wird auf gusseisernen Tonnen, im Bodenloch oder im heissen Smoker gegart und gebruzzelt, was das Zeug hält. Und für Exoten hätten wir natürlich auch exotische Weinevorschläge: einen argentinischen Tannat aus 1800m Höhe oder einen spanischen Garnacha aus dem Montsant. 

Wenn Sie sich jetzt die Frage stellen, wie ich so meine grill-time verbringe: ganz einfach mit Buchen-Holz ein kleines Feuerchen machen und ein bischen beste argentinische Lende mit Bio-Zucchinis und Auberginen auf den Rost legen. Dazu einen köstlichen BIO-Malbec mit Gletscherwasser bewässert von 90 Jahren alten Rebstöcken oder für den großen Wein-Durst eine Magnumflasche vom Traum-Jahrgang 2014.

Aah, das einfache Leben kann so schön sein;)

Machen Sie es gut und guten Grill-Start!             

 nl-laschet

 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 21.04.2021

Der Weingeschmack der Bundeskanzlerin und was wir daraus lernen


nl-28-04-2021

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

13.03.2021

Was Ostern, Lord Voldemort und grüner Spargel gemeinsam haben?

 

Silvaner-Spargel

____________________________________________________________________________________________

06.03.2021
Statt Praterinsel - Online-Verkostungen

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

05.02.2021
neue Termine für Online-Verkostungen

___________________________________________________________________________________________

21.01.2021
Weinreise Argentinien Teil VIII - Mendoza/Domiciano

DomicianoNL
der Reifekeller vom Weingut Domiciano     -   Senor Fernandez bei der Nachtlese  - im Raritätenkeller

___________________________________________________________________________________________

02.01.2021
Weinreise Argentinien Teil VII - Mendoza/Santos

nl-santos

Einfahrtsportal zum Weingut Santos - mit den Santos-Brüdern bei der Weinverkostung - Blick vom Weingut Santos auf die Anden

 _________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


12.12.2020
Weinreise Argentinien Teil VI - Mendoza/Dolium
                 


dolium

 das moderne Weingut Dolium mit der Barrique-Kammer - Magnum 1,5l, normal 0,75l, Süßwein 0,5l - Dolium hat alles

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

12.11.2020
Weinreise Argentinien Teil V - Mendoza / Caligiore

Hier finden Sie die Aufzeichnung unserer Online-Verkostung vom 10.12.2020 "Rotweine Premium"

Mendoza-nl

Weingut Caligiore vor den herrlichen Bergen von Mendoza - bestes Gletscherwasser

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________

23.10.2020
Mystisches Franken

Franken-NL-1

Franken-NL-2

Bild1: Escherndorfer Lump
Bild 2: moderne Kellertechnik
Bild 3: mittelalterlicher Weinkeller
Bild 4: Gasthaus "Zum Weißen Lamm"
Bild 5: moderne Weinbar

__________________________________________________________________________________________

25.09.2020
Weinreise Argentinien Teil IV - Mendoza / Carelli

Carelli-Impr

der Enologe von Carelli beim Wine-Tasting  /   die parkähnlichen Weinberge von Carelli   /       im Barrique-Lager von Carelli

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

11.09.2020
Künstlerweine und Street Art

 NL-Astronaut

Künstlerweine von Cairats, Mania und Caligiore -  StreetArt bei uns am Esbaum in Rosenheim
_________________________________________________________________________________________________

31.07.2020
Weinreise Argentinien Teil III - Mendoza

mendoza2

 Calden-Weinberge vor den Anden - beste Trauben für unsere Calden-Weine - bestes Gletscherwasser zur Bewässerung


17.07.2020
Weinreise Argentinien Teil II - San Juan

casa-montes

Malbec Rebstöcke - Wasserreservoir in San Juan - Weinberg in San Juan


19.06.2020
Weinregion Franken

franken 

Spezialitäten aus dem Familienweingut Ambros Weickert


29.05.2020
Weinreise Argentinien Teil I - Salta

El-Porvenir

die majestätischen schneebedeckten Anden - die spektakuläre Bodega El Porvenir - Hochtal in Cavajate auf 1.800m Höhe


18.05.2020
Frühlingsweine

20200529_102510

Mil hojas Rosado Tempranillo - Nivarius Tempranillo Blanco - Calden Viognier - El Porvenir Rosado - Mania Sauvignon Blanc

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

11.05.2020
Weinreise durch Spanien

Spanien

Sonnenaufgang im Riojatal


 

04.05.2020
gutes Essen - guter Wein!

essen-wein

 Calden Viognier - mmmh... - Caligiore Bio Malbec - unser Paella-/Fischgewürz

Zuletzt angesehen